Konzept

Die Einrichtung orientiert sich an einem humanistisch-liberalen Menschenbild in dem Menschenwürde und individuelle Persönlichkeitsentfaltung durch entsprechende Gestaltung der Lebenswelt, durch Bildung und Erziehung, sowie Schaffung der dafür notwendigen Bedingungen im Mittelpunkt stehen.

Auf der Grundlage der systemischen Therapie und der Traumpädagogik versuchen wir den Kindern und Jugendlichen einen sicheren Ort zu schaffen, bildet eine ressourcenorientierte Zielformulierung die Basis für die pädagogische Arbeit mit den Kindern und ihren Familien. Der Austausch mit den Eltern stellt einen wichtigen Bestandteil für unsere pädagogische Arbeit mit den Kindern dar und ist ein tragender Aspekt für eine gelingende Entwicklung.

Den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen wird ein unterstützender und geschützter Rahmen geboten, um sie bei den nächsten Entwicklungsschritten zu fördern und zu begleiten. Ein wichtiges Anliegen ist uns hierbei die Akzeptanz der unterschiedlichen Fähigkeiten der Kinder untereinander, aber auch für sich selbst. Unser Ziel ist, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, den eigenen Hilfebedarf selbstbewusst zu formulieren und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Auf Basis einer vertrauensvollen, tragfähigen Beziehung wollen wir Gelegenheit zum Aufbau lebenswerter Perspektiven geben. Unter Einbeziehung und Anerkennung der vorangegangenen Lebenserfahrungen und mit der Begleitung unseres pädagogischen Fachpersonals entwickeln wir gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen ein neues Lebenskonzept.

Hierbei ist die Gruppe ein wichtiges Lernfeld in dem die Kinder und Jugendlichen gezielte Interaktionen erproben und erfahren können. Jugendliche können sich im Kontakt mit Gleichaltrigen erleben und sich gemeinsam z.B. den in der Pubertät auftretenden Identitäts- und Entwicklungsproblemen etc. stellen. Gemeinsamkeiten oder Unterschiedlichkeiten werden sichtbar gemacht und besprochen. Ein weiteres wichtiges Lernfeld stellt der Kontakt mit den Menschen und Gegebenheiten im Lebensumfeld dar. So ist eine Integration aller Kinder und Jugendlichen in die Nachbarschaft und Gemeinde ein wichtiger Bestandteil in der pädagogischen Arbeit.

Der zeitlich befristete Aufenthalt in der Einrichtung soll den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Selbständigkeit im Alltag und eine persönlich zufriedenstellende Lebensperspektive vermitteln.